Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Wahl: Zahlreiche Elefantenrunden und TV-Duelle stehen bevor

Die Spitzenkandidaten treffen heuer öfter aufeinander.
Die Spitzenkandidaten treffen heuer öfter aufeinander. ©APA
Bereits im Vorfeld wird die Wien-Wahl in TV-Anstalten und im Radio umfangreich thematisiert. Unter anderem stehen mehrere Elefantenrunden am Programm.

Die Wien-Wahl am 11. Oktober wird in den TV-Anstalten bzw. im Radio nicht nur am Wahlabend, sondern auch im Vorfeld umfangreich gewürdigt. Zahlreiche Diskussionsrunden mit den Kandidatinnen und Kandidaten sind angesetzt. Heuer wird es anders als 2015 auch mehrere Elefantenrunden geben. Auch jede Menge Zweierduelle sind geplant.

Erste Elefantenrunde bereits am kommenden Mittwoch

Bereits am kommenden Mittwoch steht eine erste große Runde am Programm. Die Spitzen der sechs im Rathaus vertretenen Parteien treffen sich im Radiokulturhaus ab 18.30 Uhr zu einer Ö1-"Klartext"-Debatte. Diese wird auch zeitversetzt in ORF III übertragen. Die Parteichefs Michael Ludwig (SPÖ), Dominik Nepp (FPÖ), Birgit Hebein (Grüne), Gernot Blümel (ÖVP), Christoph Wiederkehr (NEOS) und Heinz-Christian Strache (Team HC) werden in weiterer Folge - konkret in einer bis zum 17. September dauernden Reihe - auch im Ö1-"Mittagsjournal" Rede und Antwort stehen.

Von Montag, dem 28. September, bis Freitag, dem 2. Oktober, laden ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher und ORF-Wien-Chefredakteur Paul Tesarek täglich in ORF III um 20.15 Uhr zu den "Konfrontationen zur Wien-Wahl". In 15 Duellen treten alle Spitzenkandidaten und die Spitzenkandidatin gegeneinander im neuen Studio des ORF-Wien an.

Peter Filzmaier wird für inhaltliche Einordnung sorgen

Peter Filzmaier wird im Vorfeld einer jeden Zweier-Konfrontation für eine inhaltliche Einordnung sorgen, hieß es am Freitag in einer Aussendung des ORF. Anschließend an die jeweils drei Diskussionsrunden, die pro Sendung stattfinden, erfolgt eine Analyse von Politikexpertinnen und Politikexperten. In der Pressestunde auf ORF 2 werden die Spitzenkandidaten dann ab 20. September befragt, wobei zwei Runden pro Ausgabe angesetzt sind.

Auch Einzel-Interviews mit den Spitzenkandidaten geplant

Am 8. Oktober, also schon im Wahlkampffinale, findet um 20.15 Uhr dann eine live auf ORF 2 übertragene Elefantenrunde statt. Lou Lorenz-Dittlbacher und Paul Tesarek laden dabei in den altehrwürdigen Rathaus-Festsaal. Zwischen 11. und 18. September werden weiters in "Wien heute" Einzel-Interviews mit den Spitzenvertretern geführt.

Puls 4 und Puls 24 laden am 5. Oktober zu einem "Duellabend" mit den Spitzenkandidaten, der um 20.15 Uhr beginnt. Dann folgen unmittelbar hintereinander Treffen im großen Kreis: Bereits einen Tag später ist auf Puls 4 eine Runde mit den Spitzenkandidaten angesetzt. Am Tag darauf, also am 7. Oktober, findet dann die gemeinsame Privat-TV-Elefantenrunde von Puls 4, Puls 24 und Servus TV statt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Wahl: Zahlreiche Elefantenrunden und TV-Duelle stehen bevor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen