Wien-Wahl: SPÖ und NEOS hielten Wahlkampfkosten ein

Die NEOS und die SPÖ sollen die Wahlkampfkosten eingehalten haben.
Die NEOS und die SPÖ sollen die Wahlkampfkosten eingehalten haben. ©pixabay.com (Sujet)
Laut eigenen Unterlagen sollen die SPÖ und die NEOS ihre Wahlkampfkosten-Obergrenze bei der Wien-Wahl eingehalten haben.

SPÖ und NEOS haben bei der Wien-Wahl die selbst gegebene Wahlkampfkosten-Obergrenze laut eigenen Unterlage eingehalten. Die Bürgermeister-Partei listete Aufwendungen von 5,46 Millionen auf, der kleine Koalitionspartner von 1,95 Millionen. Sechs Millionen hatte die Maximalsumme gelautet, der sich SPÖ, NEOS, Grüne, Links und SÖZ unterworfen hatten. ÖVP und FPÖ hatten sich dem Abkommen nicht angeschlossen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Wahl: SPÖ und NEOS hielten Wahlkampfkosten ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen