Wien-Wahl: So wählen Sie mit einer Wahlkarte

Wenn Sie bei der Wien-Wahl am 10. Oktober nicht persönlich in Ihrem Wahllokal wählen können, können sie dies mit einer Wahlkarte tun. Die Wahlkarte kann in einem der Wahlkarten-Lokale abgegeben werden oder per Brief aus dem In- oder Ausland geschickt werden.

Mit der Briefwahl können Sie sofort nach Erhalt der Wahlkarte wählen, müssen aber auf jeden Fall vor Schließen des letzten Wiener Wahllokals (10. Oktober 2010, 17 Uhr) wählen. Spätestens am 18. Oktober 2010 (14 Uhr) muss die Briefwahlkarte bei der zuständigen Wahlbehörde eingelangt sein.

Was ist eine Wahlkarte?

Eine Wahlkarte ist ein verschließbares Kuvert, das zwei Stimmzettel (weiß für die Gemeinderatswahl, gelb für die Bezirksvertretungswahl), ein Wahlkuvert und eine Information enthält. Wahlkarten werden ab Ende September im Wahlreferat Ihres zuständigen Magistratischen Bezirksamtes auf Antrag (formlos; per E-Mail, Fax, persönlich) ausgestellt.

Wenn für Sie eine Wahlkarte ausgestellt wurde, können Sie ohne diese Wahlkarte nicht wählen. Auch wenn Sie sich entschließen, in ihrem eigenen Wahlsprengel zu wählen, brauchen Sie die Wahlkarte.

  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl
  • Wien-Wahl: So wählen Sie mit einer Wahlkarte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen