Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Vermehrte Feuerwehreinsätze wegen Adventkranzbränden

Ein Adventkranz kann zur Gefahrenquelle werden.
Ein Adventkranz kann zur Gefahrenquelle werden. ©APA/HANS KLAUS TECHT
In Wien ist es noch bevor die vierte Kerze am Adventkranz angezündet wurde, bereits vermehrt zu Einsätze wegen brennender Adventkränze gekommen.

Erst drei Kerzen brennen am Adventkranz und doch wurde die Berufsfeuerwehr Wien bereits vermehrt zu Einsätzen wegen brennender Adventkränze gerufen. Ernsthaft verletzt wurde bei den Bränden zum Glück niemand. Zumeist wurde einfach vergessen, die Kerzen auszublasen. In den betroffenen Wohnungen sind die Schäden jedoch oft beträchtlich, vor allem durch den Brandrauch.

Tipps für einen sicheren Adventkranz

Die Wiener Berufsfeuerwehr hat gemeinsam mit “Die Helfer Wiens” fünf Tipps zusammengestellt, für einen schönen und sicheren Adventkranz.

  1. Der Adventkranz sollte regelmäßig mit etwas Wasser besprüht werden. So behält der Kranz seine Nadeln und kann nicht so leicht Feuer fangen.
  2. Der Adventkranz sollte unbedingt auf einer feuerfesten Unterlage platziert werden. Zierdecken, Stoffservietten oder bunte Tücher sind ungeeignet.
  3. Adventkränze werden häufig mit Tannenzapfen, Trockenblumen, kleinen Zweigen und anderen Dekomaterialien verziert. Stellen Sie sicher, dass die Materialien nicht von den Kerzen erreicht werden können. Auch dann nicht, wenn am 4. Advent die ein oder andere Kerze schon weiter heruntergebrannt ist.
  4. Der Adventkranz sollte niemals alleine gelassen werden, wenn die Kerzen brennen.
  5. Bei einem Brand sollte immer sofort mittels Notruf 122 die Feuerwehr verständigt werden.

Sollte es doch zu einem Brand in den eigenen vier Wänden kommen, sollten folgende Dinge beachtet werden:

  1. Ruhe bewahren: Die Türen zum Brandraum sollten geschlossen werden.
  2. Alarmieren: Verständigem Sie die Feuerwehr mit dem Notruf 122.
  3. Retten: Gefährdete Personen müssen gewarnt und Verletzte aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.
  4. Feuer Bekämpfen
  5. Gebäude Verlassen: Die Türen zum Brandherd sollten geschlossen und Aufzüge nicht verwendet werden. Wenn es möglich ist, sollten die Wohnungsschlüssel mitgenommen und den Feuerwehrleuten übergeben werden.
  6. Einsatzkräfte einweisen: Es sollten so viele Türen wie möglich zwischen Brandherd und Aufenthaltsort geschlossen werden. Türritzen sollten mit feuchten Tüchern abgedichtet und Fenster geöffnet werden. Außerdem sollten man sich den Einsatzkräften bemerkbar machen.

Für ein sicheres Weihnachtsfest gibt es weitere Informationen auf der Homepage von Die Helfer Wiens.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Vermehrte Feuerwehreinsätze wegen Adventkranzbränden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen