Wien-Rudolfsheim: Mutmaßlicher Dealer attackierte Opfer wegen 20 Euro mit Pfefferspray

Die Polizei bittet um Hinweise.
Die Polizei bittet um Hinweise. ©LPD Wien
In Wien-Rudolfsheim Fünfhaus wurde im März ein 29-Jähriger von einem mutmaßlichen Dealer wegen 20 Euro mit einem Pfefferspray attackiert.

Im Zuge eines Suchtmittelkaufes am 28. März 2018, um 12.40 Uhr in der Meiselstraße attackierte ein mutmaßlicher Dealer sein Opfer mit einem Pfefferspray. Der Tatverdächtige entriss dem Mann 20 Euro und flüchtete in Richtung U-Bahnstation Johnstraße. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt.

Es konnte ein Foto einer Überwachungskamera gesichert werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung des Bildes. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, Gruppe Weber, unter der Telefonnummer 01-31310-25120 oder Durchwahl 25800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wien-Rudolfsheim: Mutmaßlicher Dealer attackierte Opfer wegen 20 Euro mit Pfefferspray
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen