Wien-Penzing: Mann bedroht Jugendliche wegen fehlender FFP2-Maske mit Messer

Der 58-Jährige wurde festgenommen.
Der 58-Jährige wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Ein 58-Jähriger wurde am Dienstagabend in Wien-Penzing von der Polizei festgenommen, da er zwei 16-Jährige mit einem Messer bedroht haben soll.

Am 25. Mai gegen 20.00 Uhr nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Leyserstraße einen 58-jährigen österreichischen Staatsbürger auf offener Straße in Wien-Penzing fest.

58-Jähriger verscheuchte Teenies mit Messer: Festnahme in Wien-Penzing

Der Mann, der immerhin 1,2 Promille Alkohol intus hatte, soll zwei 16-Jährige mit einem Messer im Innenhof eines Mehrparteienhauses bedroht und sie aufgefordert haben, diesen zu verlassen. Zuvor dürfte es den Jugendlichen zufolge vor einem nahegelegenen Supermarktparkplatz zu einer Auseinandersetzung mit dem Mann wegen des Tragens der FFP2-Maske gekommen sein.

Der 58-Jährige zeigte sich geständig, das Messer wurde bei ihm sichergestellt. Gegenüber der Polizei meinte er, er habe dies als sinnvoller erachtet, "als ihnen a paar Watschen runterzuhauen", berichtete die Exekutive. Als Grund gab der Beschuldigte an, das Verhalten der Jugendlichen als inakzeptabel empfunden zu haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Mann bedroht Jugendliche wegen fehlender FFP2-Maske mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen