Wien-Penzing: Heroindealer überfuhr fast Polizisten

Die Polizei fand größere Mengen Heroin und Bargeld.
Die Polizei fand größere Mengen Heroin und Bargeld. ©APA/BARBARA GINDL
Die Wiener Polizei konnte am Mittwoch zwei mutmaßliche Heroindealer festnehmen. Dabei leistete ein 24-Jähriger enormen Widerstand und touchierte mit seinem Auto einen Polizisten.

Wiener Polizeibeamte observierten am Mittwoch einen 20-jährigen Serben wegen des Verdachts des Suchtgifthandels. Dabei beobachteten sie, wie er einem 37-Jährigen ein Säckchen Heroin im Wert von rund 100 Euro und wenig später einem 24-Jährigen in Wien-Penzing vermutlich ebenfalls Suchtgift übergab. Der 20-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Bei ihm stellten die Beamten Heroin und Bargeld sicher.

Polizisten mit Auto touchiert

Darüber hinaus wurden zwei Wohnungen durchsucht. Dabei stellten die Beamten ebenfalls Heroin und Bargeld sicher. Zwischenzeitlich wurde der 24-Jährige weiter observiert, der mit einem PKW nach Penzing fuhr. Dort versuchten die Polizisten in Zivil den Mann anzuhalten. Er missachtete jedoch die Anhaltung und stieg aufs Gas. Dabei touchierte er einen Polizisten leicht, fuhr teilweise über den Gehsteig und missachtete zwei rote Ampeln, bis er schließlich von mehreren zivilen Polizeiwägen angehalten wurde.

60 Gramm Heroin sichergestellt

Bei der Festnahme wehrte sich der 24-Jährige. Bei ihm stellten die Beamten Heroin, ein Schlagring und ein Messer sicher. Darüber hinaus hatte er keine gültige Lenkberechtigung. Insgesamt stellten die Beamten rund 60 Gramm Heroin und Bargeld in Höhe von € 1.000,- sicher.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Heroindealer überfuhr fast Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen