Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Penzing: Frau nach Messerstich in Hals in Lebensgefahr

Der beschuldigte Ehemann konnte noch nicht befragt werden.
Der beschuldigte Ehemann konnte noch nicht befragt werden. ©APA (Sujet)
Ein 32-Jähriger soll eine Frau am Freitag in Wien-Penzing mit einem Messer attackiert und dabei lebensgefährlich verletzt haben.

Ein offenbar stark alkoholisierter Mann sprach am 10. April kurz vor Mitternacht einen Passanten in Wien-Penzing auf offener Straße an und schilderte ihm, soeben seine Frau mit einem Messer in der Wohnung "abgestochen" zu haben.

Die alarmierten Polizeibeamten begaben sich gemeinsam mit dem Beschuldigten, einem 32-jährigen polnischen Staatsangehörigen, zur Wohnung unweit der Linzer Straße. Dort öffnete die schwer verletzte Frau die Tür.

Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht

Sie hatte eine stark blutende Wunde im Halsbereich erlitten. Die bereits alarmierte Berufsrettung Wien brachte das Opfer in ein Spital. Laut derzeitigem Stand besteht Lebensgefahr.

Der 32-Jährige wurde festgenommen. Eine Einvernahme konnte auf Grund der starken Alkoholisierung noch nicht durchgeführt werden. Der Polizei zufolge dürfte der Mann von der deutlich älteren Frau vorübergehend aufgenommen worden sein. Er dürfte sich davor im Obdachlosenmilieu aufgehalten haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Frau nach Messerstich in Hals in Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen