Wien-Penzing: Dealer wollte mit Drogen-Socke durch Fenster flüchten

Bei einem WEGA-Einsatz wurden zwei mutmaßliche Drogendealer gefasst.
Bei einem WEGA-Einsatz wurden zwei mutmaßliche Drogendealer gefasst. ©APA (Sujet)
Vergangene Woche wurden zwei mutmaßliche Drogendealer in Wien-Penzing von der WEGA überrascht. Ein 48-Jähriger startete mitsamt einer mit Suchtmittel gefüllten Socke einen Fluchtversuch.

Die Wiener Polizei führte am 22. Februar gegen 7.45 Uhr in Wien-Penzing eine Hausdurchsuchung nach einem Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtmittelhandels durch.

Als die Beamten der WEGA die Wohnungstüre öffneten und den mittels Festnahmeanordnung gesuchten 38-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen anhielten, versuchte ein 48-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger durch ein Fenster zu flüchten.

48-Jähriger startete mit Drogen-Socke Fluchtversuch: Festnahme

Der Mann warf eine Socke, gefüllt mit Suchtmittel, aus der Wohnung und versuchte daraufhin selbst aus dem Fenster zu flüchten. Die beiden Tatverdächtigen konnten festgenommen und in die Justizanstalt gebrachtwerden.

In der Wohnung wurden die Ermittler mit einem Suchtmittelspürhund fündig und konnten 40 Gramm Heroin und 70 Gramm Kokain sowie einen viertstelligen Bargeldbetrag sicherstellen. Der 38-Jährige steht im Verdacht mehrere Kilogramm Suchmittel verkauft zu haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Dealer wollte mit Drogen-Socke durch Fenster flüchten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen