Wien-Penzing: Betrunkene und ihr Hund attackierten Polizisten

Wiener Polizist von Betrunkener und ihrem Hund attackiert.
Wiener Polizist von Betrunkener und ihrem Hund attackiert. ©apa (Symbolbild)
Am Donnerstagabend wurden Polizisten wegen einer lärmenden Gruppe alarmiert. Als die Beamten eintrafen, verhielt sich eine 23-Jährige besonders aggressiv und attackierte die Polizisten, ihr Hund biss einen Beamten außerdem in den Unterschenkel.

Bei einer Amtshandlung wegen Lärmerregung und Sachbeschädigung Donnerstagabend in Wien-Penzing ist ein Polizist von einer Betrunkenen angegriffen und dann auch noch vom Hund der Frau gebissen worden. Der Beamte musste sich nach dem Einsatz in der Breitenseer Straße in Wien-Penzing in einem Spital behandeln lassen.

23-Jährige beschmierte geparktes Fahrzeug

Die Polizisten waren wegen einer auf der Straße lärmenden Gruppe alarmiert worden. Sie trafen auf "mehrere Personen, die offenkundig Alkohol konsumierten", berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Eine 23-Jährige beschmierte zudem ein abgestelltes Fahrzeug mit einem Permanentmarker.

Betrunkene und ihr Hund attackierten Beamte

"Die alkoholisierte Frau führte einen mittelgroßen Hund mit sich. Als die Polizisten sie auf die Sachbeschädigung ansprachen, verhielt sich diese äußerst aggressiv und beleidigend. Die Tatverdächtige ließ sich nicht beruhigen und wurde festgenommen", sagte der Sprecher. Dabei attackierte und verletzte die Tobende - später wurden bei ihr 1,6 Promille gemessen - einen Polizisten. Durch das aufgebrachte Verhalten der Besitzerin angestachelt, griff dann auch der Hund den Beamten an. Der 24-Jährige wurde in einen Unterschenkel gebissen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Betrunkene und ihr Hund attackierten Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen