Wien-Penzing: 18-Jähriger durch Schreckschusspistole am Hals verletzt

Der 18-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. / Symbolbild
Der 18-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. / Symbolbild ©APA/HERBERT NEUBAUER
Beim hantieren mit einer Schreckschusspistole wurde ein 18-Jähriger in Wien-Penzing im Halsbereich verletzt. Der junge Mann wurde noch vor Ort erstversorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

Am 23. Juni 2018 gegen 16:15 Uhr hantierten zwei 18-Jährige im Beisein von zwei 17-jährigen Mädchen in einer Wohnung mit einer Schreckschusspistole. Dabei löste sich ein Schuss, wodurch einer der beiden Männer im rechten Halsbereich verletzt wurde. Der Mann wurde durch die Berufsrettung Wien erstversorgt und in weiterer Folge in ein Krankenhaus gebracht. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen und die Schreckschusspistole wurde sichergestellt. Laut Angaben aller Beteiligten handelte es sich um einen Unfall.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: 18-Jähriger durch Schreckschusspistole am Hals verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen