Wien-Ottakring: Frau soll Pkw in Tiefgarage in Brand gesteckt haben

Ein Pkw stand in Flammen.
Ein Pkw stand in Flammen. ©LPD Wien
Eine 52-Jährige steht im Verdacht, am Montag ein Auto in einer Tiefgarage in Wien-Ottakring in Brand gesteckt zu haben. Dabei wurden auch sechs weitere Fahrzeuge beschädigt.

Polizisten der Polizeiinspektion Brunnengasse wurden am 8. Februar gegen 6.15 Uhr in die Sandleitengasse in Wien-Ottakring alarmiert, da ein Pkw in der Tiegarage einer Supermarktfiliale brannte. Gleichzeitig wurde auch die Berufsfeuerwehr Wien verständigt.

Bei der Ankunft der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus der Tiefgarage. Ein Mitarbeiter der Supermarktfiliale gab an, ein Feuer an der Front eines abgestellten Pkw mittels Feuerlöscher gelöscht zu haben. Weiters habe er eine offenbar obdachlose Frau wahrgenommen, die sich bereits öfters in der Garage aufhielt. Kurz vor Eintreffen der Einsatzkräfte flüchtete sie zu Fuß.

Pkw-Brand in Tiefgarage verursacht: Verdächtige schweigt zu Vorwürften

Nach kurzer Fahndung konnte die besagte Dame (52, Stbg.: Österreich) in der Nähe des Tatortes angehalten und wegen des dringenden Verdachts der schweren Sachbeschädigung vorläufig festgenommen werden.

Bei der Tatortbesichtigung entdeckten die Beamten eine massive Beschädigung an der Front eines Pkw, an sechs weiteren Fahrzeugen wurden Brandflecken festgestellt. Ein Feuerzeug und zahlreche Spuren wurden gesichert. Die Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Wien-Ottakring: Frau soll Pkw in Tiefgarage in Brand gesteckt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen