Wien-Ottakring: Einbrecher ließ illegales Glücksspiel in Beisl auffliegen

Der 48-Jährige brach mehrere Glücksspielautomaten auf.
Der 48-Jährige brach mehrere Glücksspielautomaten auf. ©LPD Wien
Ein Einbrecher hat die Wiener Polizei am Donnerstag zu einem illegalen Glücksspiellokal in Wien-Ottakring geführt, da er sich offenbar sein verzocktes Geld aus den Automaten zurückholen wollte.

Der 48-Jährige war am 6. Mai gegen 10.20 Uhr in das geheime Hinterzimmer eines Ottakringer Beisls eingedrungen und hatte dort mehrere Glücksspielautomaten aufgebrochen und ausgeräumt.

Einbrecher führte Wiener Polizei zu illegalem Glücksspiellokal

Anderen Bewohnern des Mehrparteienhauses kam der Mann mit dem Schraubenzieher in der Hand im Stiegenhaus verdächtig vor, sie riefen die Polizei.

"Der Mann wurde von den Polizisten in unmittelbarer Tatortnähe mit Einbruchswerkzeug betreten und festgenommen", berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Seine Beute - rund 200 Euro - wurde sichergestellt. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Ob der 48-Jährige zuvor selbst Kunde in dem illegalen Etablissement gewesen und sich womöglich verzocktes Geld zurückholen wollte, blieb zunächst ungeklärt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Wien-Ottakring: Einbrecher ließ illegales Glücksspiel in Beisl auffliegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen