Wien-Neubau: Zwei Verletzte nach Streit in Lokal

Ein Streit zwischen zwei Männern endete für beide im Krankenhaus.
Ein Streit zwischen zwei Männern endete für beide im Krankenhaus. ©APA (Symbolbild)
In der Nacht auf Samstag gerieten zwei Männer in einem Lokal im 7. Bezirk aneinander. Einer der beiden griff zu einem Küchenmesser und verletzte damit erst seinen Kontrahenten, dann sich selbst.

Im hohen Alkoholspiegel der beiden Kontrahenten dürfte laut Polizei das Motiv für einen Streit in Wien-Neubau in der Nacht von Freitag auf Samstag zu suchen sein. Die beiden waren einander kurz vor 3.00 Uhr in dem Lokal in der Stollgasse in die Haare geraten, woraufhin der 42-Jährige seinen Gegner (35) mit einem Küchenmesser am Handrücken verletzte.

Dabei agierte er allerdings so ungeschickt, dass er sich selbst in den rechten Unterarm schnitt. Die Männer wurden in unterschiedliche Spitäler gebracht und nach der Erstversorgung auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Wien-Neubau: Zwei Verletzte nach Streit in Lokal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen