Wien-Neubau: Mann stellte sich nach sexueller Belästigung der Polizei

Sexuelle Belästigung: Ein Unbekannter griff einer 23-jährigen Frau in Wien-Neubau auf den Hintern.
Sexuelle Belästigung: Ein Unbekannter griff einer 23-jährigen Frau in Wien-Neubau auf den Hintern. ©Bilderbox.at
Am 28. Dezember 2012 wurde eine 23-jährige Studentin, die am Urban Loritz Platz auf eine Straßenbahn wartete, von einem Unbekannten am Hintern begrapscht. Bevor der Mann flüchtete konnte sie noch ein Foto von ihm schießen und meldete den Vorfall der Polizei. Am 1. Jänner stellte sich der 35-Jährige den Beamten und rechtfertigte sich damit, dass er zum Tatzeitpunkt betrunken war und sich unabsichtlich an der Frau abstützte.

Am 28. Dezember, gegen 11 Uhr vormittags, wartete eine 23-jährige Frau am Urban Loritz Platz in Wien-Neubau auf eine Straßenbahn, als ihr ein Unbekannter an den Hintern griff. Die Frau versuchte den Täter festzuhalten, dieser konnte sich jedoch losreißen und flüchtete. Das Opfer konnte mit dem Handy ein Foto des Mannes machen und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Eine Beamtin konnte den Täter auf dem Foto wiedererkennen und identifizieren. Am Neujahrstag stellte sich der 35-Jährige der Polizei und rechtfertigte den Vorfall. Er wäre zum Tatzeitpunkt stark betrunken gewesen, habe das Gleichgewicht verloren und sich so unabsichtlich bei der 23-Jährigen abgestützt. Der Mann wurde wegen sexueller Belästigung auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Wien-Neubau: Mann stellte sich nach sexueller Belästigung der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen