Wien: Nachbarschaftstag mit kostenlosen Blumensamen

Wien erlebt einen weiteren Nachbarschaftstag.
Wien erlebt einen weiteren Nachbarschaftstag. ©REUTERS/Leonhard Foeger
Paris war jener Ort, an dem der Nachbarschaftstag erstmals über die Bühne ging. Wien zog mehrere Jahre später nach und erlebt am 28. Mai wieder einen Nachbarschaftstag – inklusive kostenlosen Blumensamen.
Nachbarschaftstag: Premiere 2008

Der Auftakt des Nachbarschaftstags ist über 20 Jahre her und ging in der französischen Hauptstadt über die Bühne. Heute beschränkt sich dieser Tag nicht nur auf Europa. Das geht aus einer Aussendung vom „Wiener Hilfswerk“ hervor.

Nachbarschaftstag nicht nur im Zeichen von Blumensamen

Menschen aus der Bundeshauptstadt erhalten der Aussendung zu Folge am 28. Mai kostenlose Blumensamen, mehr als 30 Plätze stehen dafür zur Verfügung. Details dazu gibt es hier. Der Tag steht aber nicht nur im Zeichen von kostenlosen Blumensamen: Neben Pflanzentauschbörsen sollen auch Workshops über die Bühne gehen.

Was von der Corona-Pandemie offenbart wurde

Josef Taucher (SPÖ) hat daran mitgewirkt, dass der Nachbarschaftstag einen Weg nach Wien gefunden hat. Er meint: "Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig eine gute Nachbarschaft, Solidarität und Zusammenhalt sind. Was ich als Politiker, Vater und Mensch mit Herz besonders in dieser Zeit wahrgenommen habe, sind die vielen jungen Menschen, die für ihre Nachbar*innen einkaufen gegangen sind und aufeinander geschaut haben. Diese Solidarität war überwältigend und zeigt, dass jetzt die neue Zeit des Zusammenhalts ist."

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Nachbarschaftstag mit kostenlosen Blumensamen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen