Wien: Mieter erhält 42.000 Euro Miete zurück

Viele Altbaumieten in Wien sind zu hoch.
Viele Altbaumieten in Wien sind zu hoch. ©APA/ HELMUT FOHRINGER
Ein Mieter in Wien-Favoriten erhielt nach dem Auszug aus seiner Wohnung rund 42.000 Euro an Miete zurück.
Altbaumieten oft doppelt so hoch wie erlaubt
So erhalten Sie Geld zurück

Im konkreten Fall bezahlte der betroffene Mieter für seine Altbauwohnungim 10. Bezirk über 8 Jahre ca. 430 € pro Monat zu viel Miete. Nachdem der Mieter ausgezogen war, wandte er sich an den Prozessfinanzierer günstiger wohnen GmbH.

Der Hintergrund

In Österreich ist die Miete für gewisse Wohnungen gesetzlich reguliert. Die Miete darf also einen bestimmten, gesetzlich festgelegten Mietzins nicht überschreiten. Die Realität sieht jedoch anders aus. Prozessfinanzierer wie günstiger wohnen unterstützen diesen Menschen dabei, zu ihrem Recht auf eine faire Miete zu kommen. Der Dienst ist im Grunde gratis, bei erfolgreicher Klage erhalten die Prozessfinanzierer allerdings einen Teil der zurückerstatteten Miete als Provision. Diese kann zwischen 30 und 45 Prozent liegen.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien: Mieter erhält 42.000 Euro Miete zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen