Wien-Meidling: Polizistin von Hund gebissen

Die Polizistin wurde von dem Hund leicht an den Händen verletzt.
Die Polizistin wurde von dem Hund leicht an den Händen verletzt. ©pixabay.com (Symbolbild)
Am Montagnachmittag wurde eine Polizisten an einer Wohnungstüre in der Fockystraße in Wien-Meidling von einem Hund attackiert und leicht verletzt.

Eine Polizistin ist am Montagnachmittag in Wien-Meidling von einem Hund in die Hände gebissen worden. Die Frau erlitt durch den Labrador Retriever jedoch nur oberflächliche Verletzungen. Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling hatten zuvor an der Wohnungstür eines 67-Jährigen in der Fockygasse geläutet, um ihn wegen einer zurückliegenden Amtshandlung rund um eine Körperverletzung zu befragen.

Direkt nach dem Öffnen der Tür schnappte der Hund nach der Beamtin. Der Hundehalter wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Der Vierbeiner wurde ihm laut Polizei nicht abgenommen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Wien-Meidling: Polizistin von Hund gebissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen