Wien-Meidling: Alkoholisierter Mann bedrohte Lebensgefährtin mit Messer

Der Mann musste festgenommen werden. / Symbolbild
Der Mann musste festgenommen werden. / Symbolbild ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Sonntagmittag wurden Polizisten nach Wien-Meidling gerufen, weil ein Mann seine 39-jährige Lebensgefährtin mit dem Umbringen mit einem Messer gedroht hat.

Am 3. Juni um 13:20 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Hohenbergstraße wegen eines Randalierers in die Spittelbreitengasse gerufen. Die Beamten trafen dort in einer Wohnung auf eine weinende und verängstigte Frau und ihre zwei Kinder. Die 39-jährige Türkin gab an, dass ihr Mann sie mit einem Messer und mit dem Umbringen bedroht und anschließend die Wohnung verlassen habe. Der 38-Jährige kaufte eine Flasche Schnaps und konsumierte diese, ehe er zur Wohnung zurückkehrte.

Die Beamten nahmen die Frau und die Kinder mit auf die Polizeiinspektion. Die Staatsanwaltschaft verfügte die sofortige Vernehmung des 38-Jährigen. Als ein Streifenwagen erneut zur Wohnung fuhr, trafen die Beamten dort den stark alkoholisierten Mann an. Ein Alkovortest ergab 2,02 Promille. Der Türke wurde zur Einvernahme ebenfalls auf die Inspektion gebracht. Als er dort seine Frau sah, wurde er äußerst aggressiv, schrie herum und ging mit erhobenen Fäusten auf einen Polizisten los. Er wurde festgenommen und mit einem Betretungsverbot belegt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Wien-Meidling: Alkoholisierter Mann bedrohte Lebensgefährtin mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen