Wien-Meidling: 21-Jähriger bespuckte Polizisten bei Festnahme

Der 21-Jährige wurde festgenommen.
Der 21-Jährige wurde festgenommen. ©APA/BARBARA GINDL
Am Donnerstag wurde ein 21-Jähriger in der Wilhelmstraße in Wien-Meidling festgenommen. Bei der Festnahme verhielt er sich besonders aggressiv.

Ein 21-Jähriger hat am Donnerstagvormittag in Wien-Meidling Polizisten bespuckt, beschimpft und versucht zu schlagen, nachdem er wegen des Verstoßes gegen den Mindestabstand zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie angehalten wurde. Die Beamten wollten wegen der Übertretung von insgesamt drei Männer die Identität feststellen. Der 21-Jährige verhielt sich dabei aggressiv und wurde festgenommen.

Wien-Meidling: 21-Jähriger beschimpfte Polizisten

Auch gegen ein Polizeiauto wollte der Österreicher bei dem Vorfall gegen 9.00 Uhr in der Wilhelmstraße treten. Er erhielt Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz, Widerstands gegen die Staatsgewalt und versuchter Sachbeschädigung. Die Beamten blieben unverletzt. Bei dem Festgenommenen bestand zudem kein Verdacht auf Infizierung mit dem Coronavirus, erläuterte Polizeisprecher Daniel Fürst am Freitag.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Wien-Meidling: 21-Jähriger bespuckte Polizisten bei Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen