Wien-Margareten: Wegen Hundekot im Aufzug mit Messer bedroht

Ein 25-Jähriger soll seinen Nachbarn mit einem Messer bedroht haben.
Ein 25-Jähriger soll seinen Nachbarn mit einem Messer bedroht haben. ©APA (Symbolbild)
Im Aufzug vorgefundener Hundekot war der Auslöser für einen Nachbarschaftsstreit, der am Freitag darin gipfelte, dass ein Mann mit einem Messer bedroht wurde. Sein Nachbar wurde wegen gefährlicher Drohung angezeigt.

Am Freitag verständigte ein Mietereines Wohnhauses in der Kettenbrückengasse um 12.45 Uhr die Polizei und gab an, dass ihn sein Nachbar im Zuge einer verbalen Auseinandersetzung im Stiegenhaus mit einem Messer bedroht habe.

Anzeige nach Nachbarschaftsstreit in Wien

Auslöser dürfte schon ein länger andauernder Nachbarschaftsstreit wegen im Aufzug vorgefundener Verunreinigung durch Hundekot gewesen sein. Der 25-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Bei dem Vorfall wurde keine Person verletzt

Mehr Nachrichten aus Wien-Margareten finden Sie am Bezirksportal.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Wien-Margareten: Wegen Hundekot im Aufzug mit Messer bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen