Wien-Margareten: Dealer fuhr mit E-Scooter in Schlangenlinien

Die Drogen wurden sichergestellt.
Die Drogen wurden sichergestellt. ©LPD Wien
Am Freitag ist ein Dealer mit einem E-Scooter in ein Planquadrat der Polizei gefahren. Er wurde mehrfach angezeigt.
Dealer mit E-Scooter unterwegs

Bei einem Verkehrsplanquadrat der Polizei in Wien-Margareten ist den Beamten am Freitagnachmittag ein Drogenlenker in Schlangenlinien entgegengekommen - allerdings nicht mit einem Auto, sondern auf einem E-Scooter. Bei der Überprüfung wurden Cannabis und knapp 3.000 Euro in der Umhängetasche des 27-Jährigen sichergestellt. Als ihn die Beamten wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels festnehmen wollten, wurde der Mann aggressiv und verletzte einen Polizisten.

27-Jähriger mehrfach angezeigt

Der 27-Jährige wurde neben dem Vorwurf des Dealens wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung und Lenken eines E-Scooters im vermutlich suchtmittelbeeinträchtigten Zustand angezeigt, berichtete die Polizei am Samstag. Der Beamte wurde leicht verletzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Wien-Margareten: Dealer fuhr mit E-Scooter in Schlangenlinien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen