Wien-Margareten: Betrunkener Lenker verursacht Unfall bei Fluchtversuch

Der Lenker war mit 1,78 Promille unterwegs.
Der Lenker war mit 1,78 Promille unterwegs. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Samstag wurden Beamte auf einen Lenker aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufmerksam. Der 26-jährige Lenker wollte vor der Polizei flüchten und verursachte dabei einen Unfall.

Gegen 22.20 Uhr fuhr ein 26-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw auf dem Landstraßer Gürtel in Richtung Wiedner Gürtel und Margaretengürtel. Beamte wurden auf den jungen Lenker aufgrund seiner unsicheren Fahrweise und mehreren Verwaltungsübertretungen auf ihn aufmerksam.

Wien-Margareten: Lenker hielt trotz Aufforderung nicht an

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten ihn schließlich im Bereich des Margaretengürtels überholen. Der Mann wurde mittels eingeschaltetem Blaulicht und eingeschalteter Anzeige "Polizei -bitte folgen" zum Anhalten aufgefordert. Vorerst schien der Mann auch dieser Aufforderung nachzukommen, da er sein Fahrzeug am ersten Fahrsteifen des Margaretengürtels abbremste.

Kurz vorm Stehenbleiben scherte er jedoch auf den zweiten Fahrstreifen aus, beschleunigte und wollte flüchten. An der Kreuzung mit der Kliebergasse musste ein weiteres Fahrzeug zwischenzeitlich am zweiten Fahrstreifen aufgrund von Rotlicht halten.

Lenker war mit 1,78 Promille Alkohol im Blut in Wien unterwegs

Der flüchtige Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Lenker und seine Beifahrerin wurden verletz. der 26-jährige Slowake hatte einen 1,78 Promille Alkohol im Blut. Ihm wurde vor Ort der Führerschein abgenommen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Wien-Margareten: Betrunkener Lenker verursacht Unfall bei Fluchtversuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen