AA

Wien-Liesing: Pensionist lag zwei Tage hilflos in seiner Wohnung - gerettet

Die Polizisten, die den Wiener Pensionisten in schlechtem Zustand in seiner Wohnung vorfanden.
Die Polizisten, die den Wiener Pensionisten in schlechtem Zustand in seiner Wohnung vorfanden. ©bilderbox.com-Sujet/LPD Wien
Zwei Tage lang lag ein 79-jähriger Pensionist in Wien-Liesing vor einer offenen Balkontüre in seiner Wohnung. Eine Nachbarin verständigte die Polizei, als sie sich Sorgen machte, weil sie den Mann schon einige Zeit nicht gesehen hatte. Er befand sich in äußerst schlechtem gesundheitlichen Zustand als die Beamten Mittwochvormittag nach dem Mann sahen.

Gegen 10.30 Uhr entdeckten die Uniformierten der Polizeiinspektion Lehmanngasse den 79-Jährigen. Sie klopften an seine Wohnungstür, die von selbst aufsprang. Der Pensionist war vor der offenen Balkontür gestürzt und konnte sich nicht mehr wegbewegen. Er war dehydriert und stark unterkühlt. Die Polizisten leisteten in dem Appartment in der Breitenfurter Straße Erste Hilfe und übergaben den Mann der Berufsrettung, die ihn in ein Krankenhaus brachte. Polizeisprecherin Irina Steirer zufolge hat sich sein Zustand bereits stabilisiert.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Wien-Liesing: Pensionist lag zwei Tage hilflos in seiner Wohnung - gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen