Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien liebt Lavendel und Zitrus: Das sind die zehn Produkt-Favoriten bei Lush

Wer bei Lush einkauft, liebt unter anderem das Peeling "Ocean Salt" mit Zitrusnoten
Wer bei Lush einkauft, liebt unter anderem das Peeling "Ocean Salt" mit Zitrusnoten ©LUSH
Seit vielen Jahren ist die ungewöhnliche Kosmetikmarke Lush auch in Wien vertreten und macht vermehrt mit unverpackten Produkten Furore. VIENNA.at hat sich angesehen, was Herr und Frau Wienerin bei Lush am liebsten kaufen.
Lush-Bestseller in Wien: Top Ten in Bildern
Plastikfrei: Wie unverpackte Haarpflege funktioniert

Wer kennt sie nicht, die weithin duftenden Filialen des britischen Kult-Kosmetik-Konzerns Lush? Betritt man zum ersten Mal eines der Geschäfte, ist die Überforderung angesichts der Masse an kunterbunten Produkten, vielfach unverpackt, allesamt starke Düfte verströmend, naturgemäß groß. Welche zehn Produkte sich in den Wiener Shops jedoch inzwischen als absolute Bestseller etabliert haben, durfte sich VIENNA.at bei einer exklusiven Shop-Tour in der Rotenturmstraße ansehen.

Wien liebt es klassisch - und zitrus-frisch

Lush hat sich bei dieser Gelegenheit in den Bereichen Hair, Face, Hand & Body, Soap und Shower in die Karten schauen lassen und verraten, was die Wienerinnen und Wiener bei den Produkten aus ihrem Haus absolut favorisieren. Was sich hier klar abzeichnet, ist eine Tendenz zu klassischen Düften wie Lavendel, der gleich in drei der zehn gekürten Produkte enthalten ist, oder auch Rosenduft. Ein weiterer Trend dürfte ganz klar zu erfrischenden, zitrusfrischen Düften gehen - Limetten, Grapefruit, Zitrone, Mandarine und Co. ziehen sich als stark präsente Inhaltsstoffe durch die Bestseller. Weiters fallen zwei der Favoriten durch minzige Noten auf. Doch der Reihe nach.

LUSH

Wiens liebste Lush-Goodies: Die Top Ten der Bestseller

  1. Hair-Favoriten: Honey I Washed My Hair und Jumping Juniper

Bei den Favoriten in Sachen Haarpflege ist besonders erfreulich nicht nur für den Konzern, sondern auch für den Planeten, dass es sich um Shampoo Bars handelt - also feste Shampoos, die keiner Plastikverpackung bedürfen. Die beiden bestverkauften davon bedienen ganz unterschiedliche Geschmäcker: Während "Honey I Washed My Hair" mit süßem Honig- bzw. Toffeeduft an die ebenfalls beliebte Seife "Honey I washed the kids" erinnert, ist "Jumping Juniper" von der kräuterigen Sorte - Lavendel und Rosmarinöl, Zitronen- und Limettenöl inklusive.

Während ersteres Shampoo Weichheit und Glanz verspricht und mit Orange und Bergamotte die Sorgen vertreiben soll, verspricht die würzige Schwester eine intensive Reinigung bei fettigem Haar und eine beruhigte Kopfhaut bei seidigem Glanz. Beim Produkttest in der Wasserschüssel vor Ort zeigt sich bei beiden eine sehr gute, rasche Schaumentwicklung, die Lust auf nachhaltiges Haarewaschen macht.

2. Face-Favoriten: Mask of Magnaminty und Ocean Salt

Wer Gesicht und Körper verwöhnen will, greift bei seinem Lush-Einkauf in Wien offenbar am liebsten zu einer minzigen Gesichts- und Körpermaske oder einem zitrusfrischen Gesichts- und Körper-Peeling. Die Favoriten heißen hier einerseits "Mask of Magnaminty", das mit chinesischer Tonerde und Bentonitgel, gemahlenen Adukibohnen und Nachtkerzensamen porentief "auszuputzen" verspricht und mit Pfefferminzöl einen Frischekick gibt.

Oder andererseits: Wer sich mit einem Zitrusgemisch der besonderen Art auf Party und Co. vorbereiten will, greift offenbar gern zu "Ocean Salt", das von den Inhaltsstoffen her ein bisschen wie ein Cocktail wirkt. In Wodka extrahierte Limetten, Grapefruit und eine ganze Menge Salz sollen beleben - Avocadobutter, Kokosöl und Algen Absolue geschmeidig weich pflegen. Vom Duft her machen beide jedenfalls munter und Lust auf Action.

3. Hand & Body-Favoriten: Sleepy und Lemony Flutter

Ruhiger und klassischer geht es zu, wenn man sich ansieht, womit Herr und Frau Wienerin gerne Hände und Körper pflegen. Hier begegnen wir mit "Sleepy" einem Produkt, das - für mich wenig verwunderlich - gleich zweimal in der Wertung vertreten ist, da seine Lavendelnoten auch beim Duschen zu überzeugen vermögen. Als reichhaltige Hand- und Körpercreme mit fair gehandelter Bio-Kakaobutter, Lavendelwasser und Haferflocken hat "Sleepy" beruhigende Wirkung, Lavendelblüten und besänftigendes Tonka Absolue riechen in Kombination süß und malzig.

Für Hände, Fingernägel und generell raue Stellen am Körper, etwa an Ellenbogen, Knie oder Fersen, setzen Wiener Lush-Fans dagegen auf die fruchtige Hand- und Nagelcreme "Lemony Flutter" mit Sheabutter, Avocadoöl und einem frischen Zitrusduft. Im Selbsttest erweist sich die Creme als wahre Wohltat für die vom vielen Händewaschen der Coronazeit geschundenen Hände.

LUSH

4. Soap: Outback Mate und Ro's Argan

Apropos Händewaschen: Mit Seifen von Lush wird die lästige Notwendigkeit erfahrungsgemäß zum reichhaltigen Vergnügen. In der Kategorie, für die das Unternehmen wohl am bekanntesten ist, konnten sich bei den Wiener Bestsellern das eukalyptusfrische "Outback Mate" und die edle Rosenseife "Ro's Argan" durchsetzen. Kein Wunder: Bei Sommerhitze gibt die knallblaue Seife mit Zitronengras und Pfefferminze einen belebenden Frische-Kick und soll jeden noch so hartnäckigen Blues vertreiben, während die rosenrote Schwester für ein edles Pflegevergnügen sorgt. Luxuriöse türkische Rosen und reichhaltiges marokkanisches Arganöl sollen die Haut beruhigen, ein floraler Duft die Nase erfreuen.

Zumindest bei "Outback Mate" kann ich den Hype in Wien vollkommen verstehen.

5. Shower: Sleepy und The Olive Branch

Wer statt den festen Seifen, die einmal mehr jede Menge Plastik einsparen helfen, lieber zum herkömmlichen Duschgel greift, nimmt in Wiens Lush Shops offenbar unverhältnismäßig oft entweder "Sleepy" oder "The Olive Branch" mit nach Hause. Ja, entspannender Lavendel schlägt auch hier wieder zu, wenn man nach einem langen Tag mit einer beruhigenden Dusche mit Hafermilch und Irisch Moos Extrakt in den Schlaf finden will. Ylang Ylang Öl soll zusätzlich helfen, alle Sorgen fortzuwaschen.

Nicht nur Fans des leider verstorbenen legendären Sängers Leonard Cohen entscheiden sich für einen Muntermacher beim Duschen dagegen für "The Olive Branch", benannt nach einer Textzeile aus "Dance me to the end of love". Frisch gepresster Mandarinensaft beschwingt, Weinblattaufguss und fair gehandeltes Olivenöl sollen die Haut verwöhnen, ein Duft aus belebende Zitrusnoten sorgt für einen sorglosen Start in den Tag, was ich nur bestätigen kann.

Soweit also die Lush-Favoriten der Wienerinnen und Wiener - was aktuell auch für Furore sorgt und in großer Menge über den Ladentisch geht, sind die neu eingetroffenen Lush-Halloween-Artikel, die langjährigen Fans so manches Duft-Wiedersehen ermöglichen. Mehr dazu hier.


 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien liebt Lavendel und Zitrus: Das sind die zehn Produkt-Favoriten bei Lush
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen