Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Leopoldstadt: Reißnägel auf neuem "Pop-up-Radweg" verstreut

Mindestens zwei Fahrräder wurden beschädigt.
Mindestens zwei Fahrräder wurden beschädigt. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Am vergangenen Donnerstag hat der erste "Pop-up-Radweg" in Wien eröffnet. Unbekannte Täter haben dort Reißnägel verstreut. Mindestens zwei Fahrräder wurden beschädigt.
"Pop-up-Radweg" eröffnet

Unbekannte Täter haben auf dem erst vergangenen Donnerstag eröffneten "Pop-up-Radweg" auf der Praterstraße in Wien-Leopoldstadt Reißnägel gestreut. Zumindest zwei Fahrräder wurden dadurch beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch unbekannte Täter. Außerdem wurden die Beamten sensibilisiert und der Streifendienst in diesem Bereich erhöht.

Erste Anzeigen kamen bereits am Samstag

Zuerst hatte der "Kurier" über den Vorfall berichtet. Betroffene posteten in der Facebook-Gruppe "Radfahren in Wien" Fotos von Reifen mit Reißnägeln. Bereits am Samstag erstattete ein Radfahrer Anzeige. Die Beamten sind auch in Kontakt mit der Radlobby-Bezirksgruppe Leopoldstadt-Brigittenau.

Für den "Pop-up-Radweg" wurde eine Fahrspur für den Autoverkehr gesperrt und darf stadtauswärts von Radfahrern benützt werden. Stadteinwärts gibt es bereits einen bestehenden Radfahrstreifen neben dem Gehsteig. Der temporäre Radstreifen ist vorerst bis Ende August befahrbar.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien-Leopoldstadt: Reißnägel auf neuem "Pop-up-Radweg" verstreut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen