Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Leopoldstadt: Mann verging sich an Pferd

Ein 42-Jähriger soll sich in Wien an einem Pferd vergangen haben.
Ein 42-Jähriger soll sich in Wien an einem Pferd vergangen haben. ©Pixabay.com (Sujet)
In Wien-Leopoldstadt meldete sich in der Nacht auf Sonntag ein Zeuge bei der Polizei. Er gab an, einen Mann im Stall beobachtet zu haben, der sich an einem Pferd verging. Als die Polizisten eintrafen, versuchte dieser zu flüchten.

Gegen 2 Uhr wurden die Polizisten wegen der Tierquälerei alarmiert. Ein Mann ist in einen Stall bei der Galopprennbahn Freudenau in Wien-Leopoldstadt eingedrungen und hat sich an einem Pferd vergangen. Ein Zeuge war auf Geräusche aufmerksam geworden, hatte den Tierquäler beobachtet und die Polizei verständigt.

Als die Beamten eintrafen, versuchte der 42-jährige Tatverdächtige zu flüchten, konnte allerdings nach einer kurzen Verfolgung angehalten und festgenommen werden. Im Zuge der Ermittlungen konnte der österreichische Staatsbürger mit zwei ähnlichen Fällen in Verbindung gebracht werden. Der Mann wurde in eine Justizanstalt gebracht.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien-Leopoldstadt: Mann verging sich an Pferd
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen