Wien-Leopoldstadt: Beamter bei Festnahme von Teenager verletzt

In Wien-Leopoldstadt wurde ein Beamter verletzt.
In Wien-Leopoldstadt wurde ein Beamter verletzt. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
In Wien-Leopoldstadt ist es zu einer vorläufigen Festnahme eines Teenagers gekommen. Dabei wurde ein Beamter verletzt.

Beamten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau fiel eine Gruppe junger Männer auf, weil sie Zigaretten rauchten und offenbar nicht volljährig waren. Draufhin kam es zu einer Kontrolle der vier Personen. Das berichtet die Landespolizeidirektion Wien am Donnerstag in einer Presseaussendung. Ein Teenager hatte nicht nur Zigaretten - sondern auch eine kleine Menge von etwas dabei, von dem vermutet wird, dass es sich um Cannabis handelte. Der 17-Jährige wurde diesbezüglich angezeigt. Ein anderer Teenager dürfte auch Cannabis in seiner Jackentasche versteckt gehabt haben, so die Landespolizeidirektion.

Festnahme in Wien-Leopoldstadt

Es kam zur Aufforderung an den ebenfalls 17-Jährigen, alle Gegenstände aus seinen Taschen zu holen - doch der Jugendliche flüchtete. Die Verfolgjungsjagd dauerte allerdings nicht lange, er wurde gestoppt vorläufig festgenommen, wobei ein Beamter verletzt wurde. Die Festnahme ereignete sich laut der Landespolizeidirektion in Wien-Leopoldstadt. Als der junge Mann auf den Verdacht des Suchtmittelbesitzes angesprochen wurde, erklärte er, dieses während der Flucht weggeworfen zu haben - jedoch stieß man auf kein Suchtmittel. "Der Jugendliche wurde wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt, der schweren Körperverletzung sowie des Suchtmittelbesitzes auf freiem Fuß angezeigt", so heißt es in der Aussendung.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien-Leopoldstadt: Beamter bei Festnahme von Teenager verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen