Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Leopoldstadt: 92-Jähriger wurde Opfer von "falschen Polizisten"

Die Trickbetrüger gaben sich als falsche Polizisten aus.
Die Trickbetrüger gaben sich als falsche Polizisten aus. ©APA (Sujet)
Am Dienstag wurde einem betagten Wiener von Trickbetrügern ein Kuvert mit Bargeld aus der Wohnung gestohlen.

Zwei derzeit unbekannte Männer gaben sich am 14. Jänner als Polizisten aus und begleiteten einen 92-jährigen Mann in seine Wohnung in die Taborstraße in Wien-Leopoldstadt. Das Duo sprach den betagten Wiener im Stiegenhaus an und hielt ihm kurz einen "Ausweis" unter die Nase. Unter dem Vorwand, einen Einbruch aufzuklären, begleiteten sie den 92-Jährigen in die Wohnung.

Dabei lenkte einer der beiden den Mann ab, während der andere vermutlich Kästen und Laden durchwühlte. Als das Duo die Wohnung verlassen hatte, bemerkte der 92-Jährige den Diebstahl eines Kuverts mit Bargeldinhalt im oberen fünfstelligen Eurobereich und verständigte den Notruf. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos, eine Spurensicherung wurde durchgeführt.

Polizei Wien warnt erneut vor Trickbetrügern

Die Polizei warnt erneut vor Trickdiebstählen, insbesondere davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen, wenn kein dringender oder begründeter Anlass besteht.

Im Verdachtsfall wird geraten, den Polizeinotruf zu wählen. Weiters wird dringend davon abgeraten, hohe Bargeldbeträge zu Hause aufzubewahren.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien-Leopoldstadt: 92-Jähriger wurde Opfer von "falschen Polizisten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen