Wien-Landstraße: 38-Jähriger schlug bei versuchtem Einbruch Fenster mit Ziegelstein ein

Der 38-Jährige schlug bei einem Einbruchsversuch ein Fenster mit einem Ziegelstein ein.
Der 38-Jährige schlug bei einem Einbruchsversuch ein Fenster mit einem Ziegelstein ein. ©APA (Symbolbild)
Ein 38-Jähriger wurde am Freitag in einem Haus am Rennweg in Wien-Landstraße bei einem versuchten Einbruch festgenommen. Zuvor hatte er das Küchenfenster der Wohnung mit einem Ziegelstein eingeschlagen.

Nachdem der Verdächtige gegen 5.00 Uhr früh das Fenster mit einem Ziegel eingeworfen hatte, wurde die 34-jährige Wohnungsinhaberin wach und stellte den Mann zur Rede. Zwei Zeugen, 59 und 30 Jahre alt und aus dem Wohnhaus, hatten das Klirren ebenfalls wahrgenommen, hielten Nachschau im Stiegenhaus des Gebäudes und riefen die Polizei an.

Wien-Landstraße: Fenster mit Ziegelstein eingeworfen

Die Beamten konnten den 38-Jährigen noch im Stiegenhaus festnehmen. Bei einer anschließenden Durchsuchung stießen die Polizisten auf ein weiteres eingeschlagenes Fenster in dem Haus. Bei der Einvernahme zeigte sich der Tatverdächtige nicht geständig. Er gab an, dass er zwar das Fenster der Wohnung eingeschlagen hätte, allerdings nicht einbrechen wollte. Der 38-Jährige wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Wien-Landstraße: 38-Jähriger schlug bei versuchtem Einbruch Fenster mit Ziegelstein ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen