Wien-Josefstadt: 40-Jähriger ging mit Hammer auf Polizei los

Die Polizei setzte Pfefferspray gegen den Angreifer ein.
Die Polizei setzte Pfefferspray gegen den Angreifer ein. ©APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH
Die Wiener Polizei musste am Dienstag gegen einen 40-Jährigen Pfefferspray einsetzen, weil der Mann mit einem Hammer auf die Beamten losging. Zuvor bedrohte er seine eigene Mutter.

Eine 66-Jährige meldete am frühen Dienstagabend der Polizei in Wien-Josefstadt, dass sie von ihrem aggressiven und alkoholisierten 40-jährigen Sohn geschlagen worden sein soll. Der Tatverdächtige soll weiters das Mobiliar in der Wohnung zertrümmert haben. Das Opfer wurde von den Polizisten betreut und an ein Wiener Frauenhaus vermittelt.

Wohnung verwüstet

Als die Polizisten in der Wohnung Nachschau hielten, konnten sie die verwüstete Wohnung wahrnehmen. Der 40-Jährige war nicht mehr anwesend. Am Nachmittag wurden die Beamten gerufen, weil der Tatverdächtige nun in der Wohnung sei. Im Stiegenhaus trafen Beamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt auf den äußerst aggressiven Mann. Er flüchtete zurück in die Wohnung.

Versuchte Attacke mit Hammer

Als die Polizisten in die Wohnung nacheilten, wurden sie von dem Tatverdächtigen mit einem Hammer bedroht. Als der Mann mit dem Hammer auf die Polizisten zustürmte, setzte ein Beamter Pfefferspray ein. Der 40-Jährige konnte überwältigt und festgenommen werden. Die Beamten sprachen gegen den Gefährder ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Wien-Josefstadt: 40-Jähriger ging mit Hammer auf Polizei los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen