Wien-Hernals: Fahndung nach Messerstich in den Rücken

Die Wiener Berufsrettung konnte den Mann erstversorgen und ins Krankenhaus bringen.
Die Wiener Berufsrettung konnte den Mann erstversorgen und ins Krankenhaus bringen. ©Berufsrettung Wien
Gestern Abend wurde eine 28-Jähriger in Wien-Hernals von hinten mit einem Messer attackiert, der Verdächtige konnte dabei flüchten. Eine Fahndung verlief bisher erfolglos.

Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr musste die Polizei wegen einer Messerattacke in Wien-Hernals ausrücken. Das 28-jährige Opfer befand sich laut eigenen Aussagen in der Nähe eines Cafes im 17. Bezirk. Plötzlich stach ihn ein unbekannter Mann mit einem Messer von hinten in den Oberkörper und flüchtete.

Fahndung nach Messerstich erfolglos

Der 28-Jährige rannte daraufhin zu einem Passanten, der die Berufsrettung Wien verständigte. Das Opfer wurde vor Ort erstversorgt und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Eine Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief erfolglos.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Wien-Hernals: Fahndung nach Messerstich in den Rücken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen