Wien-Hernals: 30-Jähriger attackierte Ladendetektiv mit Pfefferspray

Die Beamten nahmen den Mann fest.
Die Beamten nahmen den Mann fest. ©APA (Sujet)
Am Dienstagvormittag wurden mehrere Personen in einem Geschäft in Wien-Hernals verletzt, als ein ertappter Ladendieb plötzlich zum Pfefferspray griff.

Ein 30-jähriger polnischer Staatsangehöriger wurde am 24. November gegen 11.00 Uhr von einem Ladendetektiv in der Jörgerstraße in Wien-Hernals dabei beobachtet, als er sich eine Flasche hochprozentigen Alkohol in die Jacke steckte.

Ladendieb in Wien-Hernals ertappt: Mann griff sofort zum Pfefferspray

Als der 30-Jährige den Kassabereich verließ ohne zu bezahlen, wurde er vom Ladendetektiv angehalten. Der Mann widersetzte sich sofort und attackierte den Mitarbeiter mit einem Pfefferspray. Es kam zu einem Handgemenge zwischen den beiden Personen, wobei diese durch eine provisorische Wand stürzten.

Erst mit Hilfe eines weiteren Mitarbeiters konnte der Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden, die Beamten nahmen den 30-Jährigen fest.

Verletzte Mitarbeiter ins Krankenhaus gebracht

Durch die Sprühwirkung des Pfeffersprays wurden ebenfalls zwei Mitarbeiterinnen im Kassabereich leicht verletzt. Die Berufsrettung Wien versorgte die verletzten drei Mitarbeiter notfallmedizinisch und brachte sie in ein Krankenhaus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Wien-Hernals: 30-Jähriger attackierte Ladendetektiv mit Pfefferspray
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen