Wien-Heiligenstadt: Tödlicher Sturz in U-Bahn-Station

©Wiener Stadtwerke
Einen tödlichen Ausgang nahm Montagabend der Sturz einer 63-jährigen Frau auf einem Stiegenabgang in der U-Bahn-Station Heiligenstadt in Döbling.

Die Niederösterreicherin wurde laut Polizei auf dem Zwischenplateau des Abganges vom Bahnsteig 4 durch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes blutend vorgefunden. Reanimationsversuche blieben erfolglos und der Rettungsarzt musste den Tod der Frau feststellen. Der Rettungsdienst wurde nach eigenen Angaben von einem unbekannten Passanten verständigt, der angab, dass eine Frau über die Stufen gestürzt sei und sich dabei verletzt habe.

Eine Zeugin beschrieb der Polizei den Unfallhergang: Das Unfallopfer soll es offensichtlich ziemlich eilig gehabt haben, die Stufen des Abgangs ohne Fremdeinwirkung hinuntergestolpert sein, mit dem Kopf auf dem Beton aufgeschlagen und regungslos liegen geblieben sein. Mehrere Passanten kümmerten sich um die nicht ansprechbare, verletzte Frau. Ein junger Mann habe, so die Zeugin, sofort den Rettungsdienst verständigt. Der pathologische Befund über die genaue Todesursache steht noch aus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Wien-Heiligenstadt: Tödlicher Sturz in U-Bahn-Station
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen