Wien - Fünfhaus: Möglicher Betrüger attackierte und verletzte zwei Polizisten

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Wien - Fünfhaus, zwei Beamte verletzt
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Wien - Fünfhaus, zwei Beamte verletzt ©APA
Beamte der Wiener Polizei haben in Wien-Fünfhaus einen Mann angehalten, der im Verdacht steht Bestellbetrug begangen zu haben. Der 34-jährige mögliche Betrüger rastete daraufhin aus und attackiete die Beamten.

Am Mittwoch, den 30. Jänner um ca. 09.50 Uhr hielten Polizisten in der Johnstraße im Wien-Fünfhaus einen Mann an, der im Verdacht steht, in mehreren Fällen Bestellbetrug begangen zu haben. Der 34-jährige, der aus diversen Versandhäusern hauptsächlich Bekleidungsstücke bestellt haben soll, ging bei seiner Anhaltung auf die Beamten los, schlug auf sie ein und flüchtete in Richtung Meislstraße.

Eine 31-jährige Inspektorin und ein 35-jähriger Revierinspektor nahmen die Verfolgung auf und konnten den Beschuldigten im Fahrbahnbereich der Johnstraße anhalten. Der 34-jährige Beschuldigte attackierte die Beamten immer wieder mit Fäusten und Fußtritten und konnte erst mit Unterstützung zweier Mitarbeiter der Wien Energie und einem zufällig anwesenden Zivilpolizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität überwältigt und festgenommen werden. Die beiden Beamten erlitten bei dem Übergriff Prellungen und Schürfwunden.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wien - Fünfhaus: Möglicher Betrüger attackierte und verletzte zwei Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen