Wien-Fünfhaus: 26-Jähriger drohte bei Delogierung mit Messer

Die Polizei nahm einen 26-Jährigen fest, der bei seiner Delogierung in Wien-Fünfhaus den Gerichtsvollzieher mit dem Messer bedrohte.
Die Polizei nahm einen 26-Jährigen fest, der bei seiner Delogierung in Wien-Fünfhaus den Gerichtsvollzieher mit dem Messer bedrohte. ©APA/BARBARA_GINDL
Ein 26-jähriger Kroate bedrohte einen Gerichtsvollzieher und Mitarbeiter einer Speditionsfirma bei seiner Delogierung mit einem Küchenmesser. Die Bedrohten flüchteten und riefen die Polizei.

Bei seiner Wohnungsdelogierung Donnerstagfrüh bedrohte ein 26-jähriger Kroate in Wien-Fünfhaus den Gerichtsvollzieher und die Mitarbeiter der Spedition mit einem Messer. Zuvor hatte der Mann versucht den Gerichtsvollzieher aus der Wohnung zu drängen. Als das nicht gelang, weil der Gerichtsvollzieher in der Tür stand, griff der Mann laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak zum Küchenmesser und drohte mit dem Umbringen.

Das Küchenmesser des 26-Jährigen ©LPD Wien

26-Jähriger drohte bei Delogierung mit einem Küchenmesser

Die Bedrohten flüchteten aus dem Haus und verständigten die Polizei. Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus nahmen den Tatverdächtigen fest und stellten das Messer in der Wohnung sicher.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wien-Fünfhaus: 26-Jähriger drohte bei Delogierung mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen