Wien: Frau wollte Medikamente mit gefälschtem Rezept kaufen

Ein Beamter wurde bei dem Polizeieinsatz in der Wiener Apotheke verletzt.
Ein Beamter wurde bei dem Polizeieinsatz in der Wiener Apotheke verletzt. ©APA (Symbolbild)
Am Dienstag kam es auf der Wiener Mariahilfer Straße zu einem Polizeieinsatz, nachdem eine 31-jährige Frau versuchte mit einem gefälschten Rezept Medikamente in einer Apotheke zu kaufen.

Eine Wienerin hat Dienstnachmittag in einer Apotheke auf der Mariahilfer Straße in Rudolfsheim-Fünfhaus ein gefälschtes Rezept einlösen wollen. Die Pharmazeutin merkte den Betrug und verständigte die Polizei. Die 31-Jährige verhielt sich nicht kooperativ und ging dann auf die alarmierten Beamte los. Einer von ihnen wurde im Gesicht verletzt, weshalb die Frau festgenommen wurde, berichtete die Polizei.

Die Frau ist wahrscheinlich drogenabhängig. Sie wollte mit dem Rezept das Drogenersatzmedikament Substitol einlösen. Die Staatsanwaltschaft hat die U-Haft beantragt. Gegen die Frau wird wegen versuchten schweren Betruges, schwerer Körperverletzung und Widerstands gegen die Staatsgewalt ermittelt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wien: Frau wollte Medikamente mit gefälschtem Rezept kaufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen