Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Floridsdorf: Streit unter Nachbarn endet in Messerattacke

Die Polizei stellte ein Küchenmesser als Tatwaffe sicher.
Die Polizei stellte ein Küchenmesser als Tatwaffe sicher. ©APA (Sujet)
Im Zuge eines Streits unter Nachbarn in der Stammersdorfer Straße erlitt ein 51-Jähriger am Donnerstagabend einen Durchstich an der linken Hand.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand ist es am 13. Juni gegen 20.40 Uhr im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Stammersdorfer Straße in Wien-Floridsdorf zu einem Streit unter Nachbarn gekommen. Dabei erlitt ein 51-jähriger Mann (bosnischer Staatsangehöriger) einen Durchstich an der linken Hand.

Der 55-jährige Täter zielte ursprünglich auf die Bauchgegend des Opfers. Eine Abwehrbewegung des Bosniers verhinderte Schlimmeres und führte zu dem Durchstich der Hand.

Messerstich in Wien-Floridsdorf: 55-Jähriger in Haft

Der mutmaßliche Täter, ein serbischer Staatsangehöriger, wurde von anwesenden Personen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Beschuldigte befindet sich in Haft.

Als Tatwaffe konnte ein rund 30 Zentimeter langes Küchenmesser sichergestellt werden. Was der Tat vorausging und ob der Täter das Messer bereits in den Innenhof mitbrachte oder erst holen ging, war noch unbekannt. Einvernahmen sind im Gange.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Wien-Floridsdorf: Streit unter Nachbarn endet in Messerattacke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen