AA

Wien-Floridsdorf: Mörsergranate nach Überschemmung entdeckt

Die Mörsergranate wurde im Keller des Hauses in Wien-Floridsdorf entdeckt.
Die Mörsergranate wurde im Keller des Hauses in Wien-Floridsdorf entdeckt. ©LPD Wien
Am Dienstag wurde in einem Keller eines Mehrparteienhauses in der Moritz-Dreger-Gasse in Wien-Floridsdorf bei Aufräumarbeiten eine Mörsergranate entdeckt.

Bei Aufräumarbeiten nach Überschwemmungsschäden ist in einem allgemein zugänglichen Kellerraum eines Mehrparteienhauses in der Großfeldsiedlung in Wien-Floridsdorf am Dienstagmorgen eine 20 Zentimeter große Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Treibladung war noch vorhanden, weshalb die Granate noch explosionsfähig war - die Zündung jedoch entfernt, hieß es in einer Aussendung der Polizei.

Explosionsfähige Mörsergranate entdeckt

Die alarmierten Beamten führten Absperrmaßnahmen durch, das Haus musste jedoch nicht evakuiert werden. Das Kriegsrelikt wurde durch einen Sprengstoff-Experten der Landespolizeidirektion Wien entschärft und anschließend fachgerecht entsorgt.

Verhaltensregeln bei Fund von möglichem Kriegs-/Sprengmaterial:

  • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
  • Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.
  • Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht bewegt oder manipuliert werden.
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Wien-Floridsdorf: Mörsergranate nach Überschemmung entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen