Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Floridsdorf: Kaffeehaus-Einbrecher stellte sich schlafend

Der Einbrecher stellte sich schlafend und betrunken.
Der Einbrecher stellte sich schlafend und betrunken. ©APA (Symbolbild)
Ein Einbrecher, der in der Nacht auf Samstag n Wien-Floridsdorf in einem Kaffeehaus geschnappt wurde, stellte sich schlafend und gab an, sich wegen Trunkenheit an nichts erinnern zu können.

Ein Alkovortest bei dem Mann ergab jedoch lediglich 0,28 Promille, berichtete die Polizei am Sonntag. Der 28-Jährige hatte sich außerdem beim Eintreffen der Beamten im Gastgarten schlafend gestellt, neben ihm standen drei Flaschen Alkohol.

Kaffeehaus-Einbruch in Wien-Floridsdorf

Zeugen waren um 3.20 Uhr in der Kürschnergasse Geräusche aus dem Cafe und eine offenstehende Tür aufgefallen, erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Beamten entdeckten den Einbrecher kurz darauf vorgeblich schlafend auf einer Sitzgarnitur fünf Meter neben der offenen Schiebetüre. Die sichergestellten drei Flaschen Alkohol stammten aus dem Lokal. Der 28-Jährige gab an, er habe aus einer davon Rotwein getrunken. Sonst könne er sich nicht erinnern, was passiert sei.

Der Mann wurde wegen Verdachts auf Einbruchsdiebstahl angezeigt. Bei der Festnahme verhielt er sich aggressiv.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Wien-Floridsdorf: Kaffeehaus-Einbrecher stellte sich schlafend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen