Wien-Floridsdorf: 40-Jähriger sammelte Kinderpornos

Das Material wurde noch nicht ausgewertet.
Das Material wurde noch nicht ausgewertet. ©APA-FOTO: DPA/UWE ZUCCHI
Die Polizei stellte im Zuge von internationalen Ermittlungen kinderpornografisches Material bei einem 40-Jährigen in Wien-Floridsdorf sicher. Der Mann zeigte sich geständig.

Ein 40-jähriger Österreicher, der in Verdacht steht kinderpornografische Dateien zu besitzen, konnte im Zuge internationaler Ermittlungen ausgeforscht werden. Am 10.11.2021 führten die Beamten des Landeskriminalamts Wien die Durchsuchung an der Wohnadresse des Tatverdächtigen in Wien-Floridsdorf durch. Im Zuge dieser Durchsuchung konnte zahlreiches elektronisches Beweismaterial sichergestellt werden. Die Auswertung des Beweismaterials ist noch nicht abgeschlossen. Der 40-Jährige zeigte sich geständig.

Die Wiener Polizei bekam den Hinweis, dass der Mann einschlägige Internet-Plattformen aufrufen und Kontakt zu Gleichgesinnten suchen würde. Er soll seit März mit anderen Usern Kinderpornomaterial ausgetauscht haben.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Wien-Floridsdorf: 40-Jähriger sammelte Kinderpornos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen