Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Favoriten: Sohn soll Mutter mit Schere attackiert haben

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.
Die Polizei konnte den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen. ©APA
In der Nacht auf Montag ist ein Streit zwischen einem 32-Jährigen und seiner Mutter ausgebrochen. Der Sohn soll die Frau mit Schere, Fußtritten und Schlägen attackiert haben.

Kurz nach Mitternacht kam es zu dem Streit zwischen einem 32-jährigen Österreicher und seiner Mutter in einer Wohnung in der Nähe des Reumannplatzes. Der Ursache für den Streit ist noch unklar.

Wien-Favoriten: Mutter mit Schere attackiert

Laut den Ermittlungen dürfte der 32-Jährige seine 53-Jährige Mutter mehrmals mit einer Schere und mit Fußtritten und Schlägen attackiert haben.

Die Mutter erlitt schwere Verletzungen, u.a. Stichwunden an den Armen und am Oberkörper. Die Ärzte stellten später zudem Blessuren fest, etwa im Gesichtsbereich, die auf stumpfe Gewalt durch Fäuste und Tritte hindeuteten.

Ermittlungen wegen Verdacht des versuchten Mordes laufen

Die 53-Jährige konnte aber noch aus der Wohnung flüchten. Sie suchte in einem nahen Lokal Zuflucht. Zeugen verständigten die Rettung. Diese brachte die Frau auf die Intensivstation eines Krankenhaus. Die 53-Jährige befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Mordes laufen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: Sohn soll Mutter mit Schere attackiert haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen