Wien-Favoriten: Ex-Frau mit Glasscherbe im Gesicht attackiert

Der 41-Jährige soll seine Ex-Frau mit einer Glasscherbe attackiert haben.
Der 41-Jährige soll seine Ex-Frau mit einer Glasscherbe attackiert haben. ©APA (Symbolbild)
Am Mittwoch soll ein 41-jähriger Mann mit seiner Ex-Frau in einer Wohnung in Wien-Favoriten in Streit geraten sein und ihr mit der Glasscherbe eines zerbrochenen Trinkglases eine Schnittwunde im Gesicht zugefügt haben.

Eine 35-Jährige und ihre Tochter (9) sind in ihrer Wohnung in Wien-Favoriten vom getrennt lebenden Ex-Mann und Vater angegriffen und verletzt worden. Das Mädchen trug von einem Schlag ins Gesicht ein Hämatom davon. Die Frau wurde mehrfach geohrfeigt, ehe der 41-Jährige ihr mit einer Glasscherbe eine Schnittwunde im Gesicht zufügte. Danach flüchtete der Beschuldigte, er wurde später in seiner Wohnung in Floridsdorf festgenommen.

Frau mit Glasscherbe attackiert

Der Mann habe "eine Aussprache" verlangt, als er Mittwochnachmittag an der Gegensprechanlage läutete. Die Neunjährige öffnete ihm, aber er verlangte seine Ex-Frau zu sprechen. Außerdem sollte ihm das Mädchen ein Glas Wasser bringen. Im Zuge des bald folgenden Streits wurde eine Scherbe des zerbrochenen Trinkglases dann zur Waffe.

Ex-Frau und Kind attackiert: Festnahme in Wien

Die Polizei verhängte ein Betretungsverbot und kontaktierte den geflüchteten Verdächtigen auf seinem Handy. "Der Beschuldigte gab in einem Telefongespräch mit einem Polizisten an, in die Türkei fahren zu wollen", berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich. Nach dieser Ankündigung wurde der 41-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen, dabei leistete er keinen Widerstand.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: Ex-Frau mit Glasscherbe im Gesicht attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen