Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Favoriten: 31-Jähriger entpuppte sich als Kaugummi-Seriendieb

Je Diebstahl ließ der Langfinger 100 bis 300 Packungen Kaugummi mitgehen.
Je Diebstahl ließ der Langfinger 100 bis 300 Packungen Kaugummi mitgehen. ©pixabay.com (Sujet)
Ein 31-Jähriger wurde dabei ertappt, als er in einem Supermarkt in der Raxstraße Kaugummis im Wert von rund 280 Euro mitgehen lassen wollte. Bei Marke und Geschmacksrichtung hatte er keine Präferenz.

Ganz nachdem Motto “es gibt nichts, was es nicht gibt”, wurden Polizisten am Dienstag wegen eines Kaugummidiebs zu einem Supermarkt in der Raxstraße in Wien-Favoriten gerufen. Zwei Mitarbeiterinnen hielten dort gegen 11.30 Uhr einen Mann fest, den sie dabei beobachtet hatten, wie er Kaugummis im Wert von rund 280 Euro in das Innenfutter seiner präparierten Jacke gepackt hatte.

Als er bemerkte, dass er dabei beobachtet worden war, legte er alle Packungen zurück ins Regal. Die Mitarbeiterinnen hielten den 31-jährigen serbischen Staatsbürger bis zum Eintreffen der Polizei an.

Keine Präferenz für bestimmte Geschmacksrichtung

Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige zumindest sieben Mal zuvor Kaugummis gestohlen hatte: Am 6. März am Franzosengraben, am 12. März in der Raxstraße, am 14. März in der Thaliastraße, am 15. März zuerst in der Wilhelminenstraße und der Ottakringer Straße, später in der Schottenfeldgasse und in der Raxstraße. Dabei bediente sich der Langfinger bei verschiedenen Marken und zeigte keine Präferenz für eine bestimmte Geschmacksrichtung.

(Bild: LPD Wien)

Insgesamt wurden je Diebstahl 100 bis 300 Kaugummi-Packungen gestohlen. Weil auch der Diebstahl von Kaugummis strafbar ist und weil eine präparierte Jacke zur Anwendung kam, wurde der 31-Jährige an Ort und Stelle festgenommen und wegendes Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls angezeigt.

Gestohlene Kaugummis an Freunde verschenkt

Ein Tatmotiv konnte der 31-Jährige bei der Befragung nicht nennen. Zum Verbleib der Kaugummis teilte er mit, dass er diese “an Freunde verschenkt” hätte. Die Staatsanwaltschaft Wien stellte die Untersuchungshaft in Aussicht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: 31-Jähriger entpuppte sich als Kaugummi-Seriendieb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen