Wien-Donaustadt: Polizisten retten zwei Obdachlose aus brennendem Haus

Lebensrettung nach Brand in einem Abbruchhaus in Wien - Donaustadt
Lebensrettung nach Brand in einem Abbruchhaus in Wien - Donaustadt ©APA (Sujet)
Bewohner einer Schrebergartensiedlung wurden in Wien-Donaustadt auf einen Brand in einem Haus aufmerksam und alarmierten die Polizei und Feuerwehr. Als die Polizisten eintrafen, hörten sie Schreie aus dem Inneren des Hauses.

Am Freitag, den 18. Jänner um 23.30 Uhr entdeckten Bewohner einer Schrebergartensiedlung einen Brand in einem Abbruchhaus im 22. Bezirk und verständigten sofort Polizei und Feuerwehr.

Als zwei Polizisten das Grundstück nach Personen durchsuchten, hörten sie Schreie aus dem Inneren des Hauses.

Beamte retten obdachlose Männer

Die beiden Beamten stiegen sofort durch ein Fenster ins Gebäude hinein und konnten zuerst einen 32-jährigen Mann finden und ihn aus dem Fenster ins Freie bringen. Der 32-Jährige machte die Männer darauf aufmerksam, dass sich sein 33-jähriger Freund noch im Haus befindet. Obwohl die Räumlichkeiten bereits in Vollbrand standen, stiegen der 31-jährige Inspektor und seine gleichaltrige Kollegin erneut durch das Fenster hinein und konnten die zweite Person in einer Ecke kauernd wahrnehmen und auch diesen aus den Flammen befreien.

Die beiden alkoholisierten Obdachlosen wurden von der Wiener Berufsrettung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. Die beiden Lebensretter wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht, die Brandursache steht noch nicht fest. 

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wien-Donaustadt: Polizisten retten zwei Obdachlose aus brennendem Haus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen