Wien-Donaustadt: Frau droht, Bekannte umzubringen und Wohnung anzuzünden

Die Polizei nahm die aggressive Frau im 22. Bezirk fest.
Die Polizei nahm die aggressive Frau im 22. Bezirk fest. ©APA (Symbolfoto)
Eine 39-Jährige wollte Gegenstände aus der Wohnung eines Bekannten abholen, doch dieser weigerte sich. Die Aggressorin wurde schließlich von der Polizei festgenommen.

Weil sie ihre Küchengeräte nicht zurückbekam, hat eine 39 Jahre alte Frau am Montag in Wien-Donaustadt einen 48-jährigen Bekannten und dessen 17-jährigen Sohn mit dem Umbringen bedroht. Zudem kündigte sie an, die Wohnung des Mannes anzuzünden. Beamte der Inspektion Quadenstraße nahmen die Frau im Stiegenhaus fest, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die Auseinandersetzung eskalierte kurz vor 13.30 Uhr. Die Frau hatte offenbar ursprünglich geplant, zu dem 39-Jährigen in die Wohnung in die Quadenstraße zu ziehen. Dafür hatte sie bereits mehrere Küchengeräte dorthin gebracht. Allerdings änderte die 39-Jährige ihre Meinung und wollte die Geräte zurück. Der 48 Jahre alte Mann verweigerte die Rückgabe, woraufhin die Frau ihn und seinen in der Wohnung anwesenden Sohn verbal bedrohte. Die Männer verständigten die Polizei. Gegenüber den Beamten bestritt die 39-Jährige die Drohungen, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wien-Donaustadt: Frau droht, Bekannte umzubringen und Wohnung anzuzünden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen