Wien-Donaustadt: 29-Jähriger feuerte mehrmals mit Schreckschusspistole

Der Mann soll neun Mal mit der Schreckschusspisole geschossen haben.
Der Mann soll neun Mal mit der Schreckschusspisole geschossen haben. ©APA (Symbolbild)
Ein 29-Jähriger soll am Sonntag in einer Wohnung in Wien-Donaustadt mehrmals mit einer Schreckschusspistole geschossen haben.

Bei der Erzherzog-Karl-Straße soll ein 29-Jähriger neun Mal aus dem Fenster seiner Wohnung geschossen haben, ein Zeuge alarmierte die Polizei. Eine Gasdruck- sowie eine Leuchtpistole und Gaskartuschen wurden sichergestellt, der Mann angezeigt und mit einem vorläufigen Waffenverbot belegt.

Der 29-Jährige behauptete, er habe eine defekte Pistole reparieren wollen, dabei hätten sich die neun Schüsse unbeabsichtigt gelöst. Bei keinem der beiden Vorfälle wurde jemand verletzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wien-Donaustadt: 29-Jähriger feuerte mehrmals mit Schreckschusspistole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen