Wien-Döbling: Täter der schweren Körperverletzung ausgeforscht

Wien-Döbling: Die Polizei fand die Männer, die ihre Opfer mit einer Stahlrute attackiert hatten
Wien-Döbling: Die Polizei fand die Männer, die ihre Opfer mit einer Stahlrute attackiert hatten ©Bilderbox
Im Fall der schweren Körperverletzung mit einer Stahlrute in Wien-Döbling hat die Polizei einen Erfolg zu verbuchen: Die Täter konnten ausgeforscht werden.
Körperverletzung mit Stahlrute

Die Polizeiinspektion Hohe Warte konnte jene beiden Unbekannten ausforschen, die am frühen Abend des 11. Oktobers in der  Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling zwei Männer unter anderem mit einer Stahlrute niedergeprügelt hatten. Ein 41-jähriger Wiener hatte sich über eine aus dem Fenster geworfene Kaffeetasse beschwert und war von den Männern attackiert worden. Ein 30-jähriger Wiener, der dem Opfer zur Hilfe geeilt war, musste ebenfalls Prügel einstecken. Die beiden Opfer erlitten schwere Prellungen und blutende Wunden.

Alkohol war im Spiel

Zahlreiche Zeugenvernehmungen führten zu dem Fahdungserfolg. Der 19-jährige Aleksandar T. und ein weiterer Mittäter (20) sind geständig. Die beiden Männer gaben an, alkoholisiert gewesen zu sein, deshalb sei es zu dem folgenschweren Streit in Döbling gekommen.  Aleksandar T. und sein Komplize wurden auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Wien-Döbling: Täter der schweren Körperverletzung ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen