Wien-Brigittenau: Mutmaßlicher Serieneinbrecher in der Vorgartenstraße gefasst

Für die zwei mutmaßlichen Seriendiebe in Wien-Brigittenau klickten die Handschellen.
Für die zwei mutmaßlichen Seriendiebe in Wien-Brigittenau klickten die Handschellen. ©APA
Die Polizei Wien führte in der letzten Zeit intensive Ermittlungen in der Vorgartenstraße in Wien-Brigittenau durch. Dabei konnten zwei mutmaßliche Einbrecher gefasst werden.

Weil in der Zeit zwischen April und Juni in der Vorgartenstraße in Wien-Brigittenau vermehrt in Kellern eingebrochen wurde, führte die Polizei in letzter Zeit intensivere Ermittlungen vor Ort durch. Dabei wurden zwei Tatverdächtige festgenommen, die vorwiegend Fahrräder und Scooter, aber auch ein “Hähnchengriller” gestohlen haben sollten.

Die Schlösser der Kellerabteile wurden einfach aufgestemmt.
Die Schlösser der Kellerabteile wurden einfach aufgestemmt. ©LPD Wien

Mit Fahrrädern Drogensucht finanziert

Der 31-jährige Frau und dem 23-jähriger Mann konnten insgesamt 15 Einbruchsdiebstähle nachgewiesen werden. Beide mutmaßlichen Täter zeigten sich zu den ihnen vorgeworfenen Fällen geständig. Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf rund 7.200 Euro. Das Geld benötigten die beiden Tatverdächtigen zur Finanzierung ihrer Drogensucht. Die gestohlenen Fahrräder verkauften sie vorwiegend in Second-Hand-Shops oder tauschten diese direkt gegen Suchtgift ein. Beide Festgenommen wurden in eine Justizanstalt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wien-Brigittenau: Mutmaßlicher Serieneinbrecher in der Vorgartenstraße gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen