Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Brigittenau: Familienstreit führt zu Massenschlägerei

Die Polizei hatte gestern in Wien-Brigittenau alle Hände voll zu tun.
Die Polizei hatte gestern in Wien-Brigittenau alle Hände voll zu tun. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Ein vermeintlich harmloser Familienstreit führte am Samstag kurz vor Mitternacht zu einer Massenschlägerei in Wien-Brigittenau. Beinahe 50 Personen waren in den Streit verwickelt.

Eine Rauferei unter rund 50 Personen einer serbischen Großfamilie, die in einem Lokal in Wien-Brigittenau zusammengekommen war, hat Samstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Immer wieder seien kleinere körperliche Auseinandersetzungen entstanden, sodass Unterstützung der Exekutive angefordert wurde, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Sonntag. Vier Männer wurden angezeigt.

Streitigkeiten innerhalb einer Großfamilie

Diese hätten sich gewalttätig verhalten, während die anderen eher geschimpft hätten, schilderte Maierhofer. Die Rettung versorgte an Ort und Stelle vier Leichtverletzte. Während des Einsatzes gegen Mitternacht kam es zu einer kurzfristigen Sperre der Klosterneuburger Straße/Ecke Gerhardusgasse. Die Beteiligten gaben gegenüber den Beamten lediglich an, dass der Grund für die Auseinandersetzungen "Streitigkeiten innerhalb einer Großfamilie" gewesen wären.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wien-Brigittenau: Familienstreit führt zu Massenschlägerei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen